Andererseits steigt der Aufwand in der Regel mit der Zahl der am Entwurf beteiligten Personen. Schon Kant beurteilte die traditionelle Ontologie als .anmaßend" und ersetzt die (doktrinäre) Annahme "gegebener" Objekte durch eine Transzendentalphilosophie, die "die Bedingungen und ersten Elemente aller unserer Erkenntnis a priori enthält" und damit die Erkenntnis als Filter für das "Seiende" einsetzt. (Für nähere Hinweise dazu und zu Werkzeugen wie Ontologie-Editoren und Entwicklungsumgebungen.) Dazu sind klare Einigungen auf die Begriffe und formalen Vorgaben der Ontologie erforderlich, um als gemeinsame Sprache dienen zu können. Dadurch ist gewährleistet, dass die Webseite einwandfrei funktioniert.

Eine Ontologie ist ein formales Wissensmodell, das im Wissensmanagement, in Experten- und Multiagentensystemen, bei der Informationsintegration und insbesondere im Semantic Web für die Bereitstellung von Wissensstrukturen, für Wissensorganisation oder als Basis der automatisierten Wissensverarbeitung genutzt wird. Du bist schon Mitglied? Wir erklären, was Sie darunter verstehen können. In: Bauknecht, K., et al. Die Relationen verbinden zwei Begriffe miteinander und schränken diese gleichzeitig ein, beispielsweise YAGO is onderdeel van het YAGO-NAGA-project van het Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken, onderdeel van het Max-Planck-Gesellschaft. Uren, Victoria; Cimiano, Philipp; Iria, José; Handschuh, Siegfried; Vargas-Vera, Maria; Motta, Enrico; Ciravegna, Fabio: Semantic Annotation for Knowledge Management: Requirements and a Survey of the State of the Art.

Die ursprüngliche Motivation war: watermarking. On-To-Knowledge [Sure 2003] oder METHONTOLOGY [Gomez-Perez et al 2004]. - Beim automatischen Schließen können Programme logische Schlüsse schon aufgrund der per Ontologie bekannten Ableitungsregeln ziehen - diese müssen also nicht stets von Neuem übermittelt werden. Wann stehst Du der IT-Branche zur Verfügung? Asunción Gomez-Perez, Mariano Fernández-Lopez, Oscar Corcho: Siegfried Handschuh, Steffen Staab (Hrsg. Wahrend sich die Physik mit der Existenz der (materiellen) Dinge, deren Bewegungen und der natürlichen Notwendigkeit der Materie (res concretae) befasst, sind es bei der Metaphysik die Grunde der Dinge und der dahinter stehenden Ideen (res abstractae).

Es hilft uns die Nutzererfahrung der Website zu verbessern. Elst, Ludger van; Abecker, Andreas: Ontologies for Information Management: Balancing Formality, Stability, and Sharing Scope, Expert Systems with Applications, 23(4):357-366, Elsevier, 2002. Robert Neches, Richard Fikes, Tim Finin, Thomas Gruber, Ramesh Patil, Ted Senator, William R. Swartout: M Ashburner, CA Ball, JA Blake, D Botstein, H Butler, JM Cherry, AP Davis, K Dolinski, SS Dwight, JT Eppig, MA Harris, DP Hill, L Issel-Tarver, A Kasarskis, S Lewis, JC Matese, JE Richardson, M Ringwald, GM Rubin, G Sherlock: Tim Berners-Lee, James Hendler, Ora Lassila: The Semantic Web: a new form of Web content that is meaningful to computers will unleash a revolution of new possibilities, Lexikoneintrag zu Ontologie auf der Web-Site der Deutschen Gesellschaft für Informatik, Institute for Formal Ontology and Medical Information Science, Videoaufzeichnung einer Vorlesung von Harald Sack über Ontologien, Ontologies at the MPI for Evolutionary Anthropology, Ontologiesammlung der Enzymdatenbank BRENDA, KAON2 OWL-DL und ‚DL-safe rules‘ Inferenzmaschine, protégé – Grafischer Ontology-Editor (Open Source), CIDOC Conceptual Reference Model – Ontologie für Begriffe und Informationen im Bereich des Kulturerbes, How ontologies benefit enterprise applications.